Punktspielberichte

22. Juni 2017

Gewonnen und doch abgestiegen?

Im letzten Medenspiel der Bezirksoberliga 2 gewann der TC Erkner seine Begegnung am Dämeritzsee gegen den SC Siemensstadt mit 4:2 und muss dennoch eine Woche lang bangen, ob das Nachholspiel der Konkurrenz zum Abstieg oder zum Erhalt der Liga führen wird.
Die gewonnen Einzel von Peter Pfoh gegen Norbert Huschbeck mit 6:1 6:0 und von Norbert Birthler gegen Lajos Hildas mit 6:4 2:6 und 12:10 glich der Gegner aus: Becker gewann gegen Rainer Vogel 6:0 6:3 und Lork gegen Wolfgang Tezky 6:7 6:4 und 11:9.
Wie schon letzte Woche holten dann die Erkneraner beide Doppel: Pfoh/Fenske gegen Becker/Pomorin mit 6:1 und 6:0 sowie Tezky/Birthler gegen Lork/Hidas mit 7:6 7:6. Die glücklichen Erkneraner Gewinner müssen nun warten, wie der Steglitzer TK nächste Woche seine Mannschaft aufstellt und Erkner zum Klassenerhalt verhilft oder den Abstieg besiegelt. Die Regeln machen es möglich!

15. Juni 2017

Erkneraner 65er in Höchstform

Die Tennissenioren 65 des TC Erkner haben es wahr gemacht: Gegen den Tabellenführer Blau-Gold Wuhlheide gewannen die Herren vom Dämeritzsee nach einem Wechselbad der Gefühle mit 4:2, was den Abstieg vielleicht schon verhindert haben könnte!
Nach Siegen im Einzel von Peter Pfoh gegen Lutz Tümptner (7:6, 6:3) und Alfred Fenske gegen Hans Nusche (6:1, 6:4) unterlagen Wolfgang Tezky und Rainer Vogel trotz Führung im Championstiebreak. Damit war nach dem 2:2 in den Einzeln wieder alles offen. Die Männer aus Erker gewannen jedoch, beflügelt vom Unentschieden letzte Woche in Steglitz, beide Doppel, nämlich Pfoh/Vogel und Tezky/Birthler ebenfalls knappstens im Championstiebreak mit 10:7 bzw. 10:8 und nahmen den Gesamtsieg mit nach LOS. Freude pur bei den glücklichen Siegern! Nächsten Mittwoch folgt das letzte Spiel der Saison, zu Hause gegen den TC Siemensstadt Berlin: 10 Uhr am Dämeritzsee, Eintritt frei! Wer – auch als Senior – Tennis spielen möchte: Willkommen beim TC!

8. Juni 2017

Erkneraner Senioren überzeugen in Steglitz!

Obwohl in den Reihen der Steglitzer zwei Spieler aus der 60er-Ostliga mitwirkten, konnten die 65er vom TC Erkner ihren ersten Teilerfolg, eine 3:3 Punkteteilung erkämpfen: Waren Peter Pfoh und Rainer Vogel an Position 1 und 2 noch hoffnungslos mit jeweils 0:6 und 1:6 unterlegen gegen die ranghohen Bernd Ihns und Hartmut Lebe, so siegte Wolfgang Tezky gegen Horst Kappel wegen dessen verletzungsbedingter Aufgabe und Alfred Fenske nach langem Ringen gegen Michael Noack 6:2 und 7:5. Das Zweierdoppel Tezky/Birthler ging dann deutlich an Steglitz, das Einserdoppel unerwartet klar an Pfoh/Vogel mit 6:3 und 6:1. Ein toller Erfolg für die weiterhin ersatzgeschwächte Mannschaft aus Erkner, der große Hoffnung macht auf den Klassenerhalt in schwierigen Zeiten. Nächste Woche geht es zu Grün-Weiß Wuhlheide, bevor schließlich das Heimspiel gegen Siemensstadt am 21. Juni die Saison 2017 beenden wird!

25. Mai 2017

Deutliche Niederlage

Die Herren 65 des TC Erkner reisten am 24.5. zum Internationalen TC Berlin, wo für die ersatzgeschwächte Mannschaft direkt neben dem Rollfeld des Tegler Flughafens neben höllischem Fluglärm und intensivem Kerosingeruch nichts zu erleben war. Die Einzel von Roland Beutler und Norbert Birthler gingen gegen Wolfgang Welk und Klaus Adolphe deutlich verloren, Peter Pfoh unterlag gegen Bernd Wilfroth knapp 5:7 und 6:7, Alfred Fenske gewann als einziger Erkneraner einen Satz und musste sich am Ende doch mit 2:6, 6:2 und 2:10 im Championstiebreak geschlagen geben. Die bedeutungslos gewordenen Doppel verloren Beutler/Birthler durch Aufgabe wegen Verletzung und Pfoh/Fenske ebenso glatt mit 1:6 1:6. In dieser Saison wird es offenbar schwer, den erforderlichen Sieg einzufahren, mit dem ein Abstieg verhindert werden kann. Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt! In zwei Wochen geht es zum Stieglitzes TK.

10. Mai 2017

Erkneraner Tennis-Herren verlieren erstes Heimspiel

Die durch langwierige Verletzungen stark geschwächte Mannschaft der Herren 65 des TC Erkner musste sich zum Saisonauftakt gegen den TC Baumschulenweg leistungsgerecht mit 2:4 geschlagen geben. Wolfgang Tezky und Norbert Birthler verloren ihre Einzel klar gegen Günter Lütke und Werner Stark. Alfred Fenske verlor den umkämpften ersten Satz knapp 6:7 gegen Reinhard Barutzki, den zweiten dann deutlicher mit 2:6. Listenspieler eins, Peter Pfoh, gewann nach großem Aufwand gegen Waldemar Zerwer mit 6:1, 6:2 weitaus weniger deutlich als das Ergebnis aussagt.
In den Doppeln unterlagen die Erkneraner Tezky / Birthler gegen Stark / Lütke, während Pfoh / Fenske mit 6.1, 6:4 gegen Zerwer/ Röhner die Oberhand behielten. Für den TC Erkner wird es wohl eine schwere Saison werden, da die verletzten Christian Lehmann und Roland Beutler eine Zeitlang fehlen werden. So gesehen: ein erwarteter Ausgang für wacker kämpfende TC Senioren!


19. Juli 2016

Tennis-Herren beenden Saison als Dritter

Trotz einer Niederlage im letzten Heimspiel haben die Tennis-Herren 65 des TC Grün-Weiss Erkner in der Bezirksoberliga II den dritten Gesamtrang belegt. Beim “Kurfürsten”, Olaf Kutterer, feierte das Seniorenteam den Ausklang der Verbandsspiele mit gegrilltem Wildschwein.

Zuvor hatten die Herren 65 mit 2:4 gegen den TC Blau-Gold Wuhlheide verloren. Peter Pfoh unterlag Michael Ritzschke mit 1:6 und 3:6, obwohl Pfoh im zweiten Satz noch mit 3:2 geführt hatte. Erst knapp mit 5:7 und dann aber klar 3:6 musste sich Christian Lehmann dem Berliner Lutz Tümptner geschlagen geben. Pech hatte Roland Beutler. Beim Stand von 2:4 im ersten Satz musste er verletzungsbedingt seine Partie gegen Detlef Böker aufgeben. So gingen ein 2:6 und 0:6 in die Wertung.

Einzig Wolfgang Tezky gewann souverän sein Einzel mit 6:1 und 6:1 gegen Hans Nusche. Damit ist Tezky der erfolgreichste Erkneraner Verbandsspieler: Er gewann in dieser Saison drei Einzel und ein Doppel.

Bei den Doppeln siegten Alfred Fenske und Wolfgang Tezky 6:1 und 6:4, während Peter Pfoh und Christian Lehmann das mögliche Unentschieden verpassten. Nachdem sie im ersten Satz mit 1:6 fast chancenlos waren, konnten sie das Spiel im zweiten Satz mit 6:4 zu ihren Gunsten gestalten. Im Champions-Tiebreak unterlagen sie nach zweimaliger Führung dann doch mit 9:11.

Hier ist der Artikel in der Märkischen Oderzeitung nachzulesen.

14. Juli 2016

Erst ein Auswärtsspiel gewonnen

Nur ein Auswärtsspiel konnten die Tennis-Herren 65 des TC Grün-Weiss Erkner in dieser Saison in der Bezirksoberliga II bisher gewinnen. Auch vom Spiel gegen den TSV Rudow kam das Erkneraner Tennisteam mit einer 1:5 Niederlage zurück.

Den Ehrenpunkt holte nach anfänglichen Problemen Wolfgang Tezky gegen seinen Gegner Helmut Michaelis mit 6:4 und 6:1.

Alle anderen Paarungen gingen verloren: Listenspieler eins, Peter Pfoh, unterlag mit 4:6, 6:3 und 4:10 gegen seinen slicenden Gegner Peter Neugebauer. Christian Lehmann kam gegen einen toll aufschlagenden und präzise platzierenden Wilfried Hoeck mit 0:6 und 2:6 nicht ins Spiel. Rainer Vogel steckte gegen den sicher spielenden Jürgen Telschow mit 6:7 und 1:6 eine Niederlage ein.

Das Einserdoppel verloren Christian Lehmann und Peter Pfoh gegen Peter Neugebauer und Jürgen Telschow mit 3:6 und 5:7. Verletzungsbedingt wurde das zweite Doppel an den Gegner abgegeben.

Zuvor hatte das Herren- 65-Team aus Erkner gegen den TC Charlottenburg Nord beim zweiten Auswärtsspiel klar mit 6:0 gewonnen.

Peter Pfoh gewann souverän gegen Klaus Twele mit 6:1 und 6:3. Auch Christian Lehmann siegte mit 6:1 und 6:1 im Spiel gegen Fritz Tomaschewski. Rainer Vogel gewann gegen Erhard Kohlwage mit 6:1 und 6:4. Das vierte Einzel war hart umkämpft. Im Champions-Tiebreak bezwang Alfred Fenske jedoch seinen Gegner Peter Bledow mit insgesamt 6:3, 4:6 und 7:6.

Das Einserdoppel gegen Klaus Twele und Peter Beledow ging 6:2 und 6:2 an die Erkneraner Peter Pfoh und Alfred Fenske. Im Zweierdoppel entschied am Ende das Champions-Tiebreak. Christian Lehmann und Rainer Vogel mussten zunächst den ersten Satz an ihre Gegner Erhard Kohlwage und Bernd Kretschmer abgeben, gewannen dann aber mit 6:7, 7:6 und 7:6.

Hier ist der Artikel in der Märkischen Oderzeitung nachzulesen.

19. Juni 2016

Tennis-Herren gewinnen zweites Verbandsspiel

Mit 4:2 gewannen die Herren 65 des Tennis-Club Grün-Weiss Erkner ihr erstes Heimspiel der Saison gegen den BTTC Berlin III.

In den Einzeln waren die Senioren dreimal erfolgreich:

Christian Lehmann siegte 6:2 und 6:1 gegen Jürgen Technau, Rainer Vogel setzte sich mit 6:2 und 6:4 gegen Wolfgang Gerhardt durch und Roland Beutler gewann gegen Werner Schaafs mit 6:4 und 6:3.

Peter Pfoh, Listenspieler eins und Mannschaftsführer, musste sein Spiel gegen Hans Joachim Mieszczynski verletzungsbedingt beim Stand von 3:3 im ersten Satz aufgeben.

Die neuformierten Doppel waren unterschiedlich erfolgreich.

Christian Lehmann und Roland Beutler hatten im ersten Satz schon zwei Satzbälle, verloren aber diesen noch mit 5:7 und gaben auch den zweiten Satz mit 2:6 klar an ihre Gegner Hans Joachim Mieszczynski und Jürgen Technau ab.

Das zweite Doppel mit Alfred Fenske und Rainer Vogel gewann deutlich mit 6:2 und 6:3 gegen Alain Gouriou und Peter Reuter.

15. Mai 2016

TC-Herren verlieren erstes Auswärtsspiel in Eberswalde

Die Sommersaison 2016 der Herrn 65 des TC Grün-Weiss Erkner in der Bezirksoberliga II begann mit einem Fehlstart.

Es waren faire Spiele und der Sieg des Gegners geht in Ordnung.“, sagte Mannschaftsführer Peter Pfoh kurz nach der 2:4 Niederlage gegen den Eberswalder Tennis-Club.

Erkners Ranglistenspieler eins, Peter Pfoh, gewann mit sicherem Spiel und großer Lauffreude klar mit 6:0 und 6:1.

Christian Lehmann fand gegen einen sehr sicheren Gegner, der viele geschnittene Bälle servierte, kein wirkungsvolles Gegenmittel und musste sich mit 2:6 und 0:6 geschlagen geben.

Rainer Vogel steigerte sich im zweiten Satz, verlor sein Einzel dennoch mit 2:6 und 4:6.

Eine tolle kämpferische Leistung lieferte Wolfgang Tezky ab, der nach 2,5 Stunden sein Spiel am Ende mit 6:7, 7:5 und 13:11 im Championstiebreak zu seinen Gunsten entschied.

Beide Doppelansetzungen gingen zugunsten der Eberswalder aus.

Peter Pfoh und Christian Lehmann verloren etwas überraschend 4:6, 6:2 und 4:10 im Championstiebreak, während Roland Beutler und Rainer Vogel die klare Überlegenheit ihrer Gegner beim 0:6 und 1:6 anerkennen mussten.

Hier ist der Artikel in der Märkischen Oderzeitung nachzulesen.


8. Juli 2015

TC Erkner verliert letztes Saisonspiel

Mit einer 2:4-Heimniederlage gegen den Tabellenersten STC Hakenfelde 75 beendeten die Herren 65 des TC Grün-Weiss Erkner die diesjährige Saison in der Bezirksoberliga II. Alfred Fenske verwandelte seinen Matchball zum 7:5 und 6:2 und konnte damit den einzigen Punkt in den Einzeln für Erkner einheimsen.

Im Spitzeneinzel unterlag Peter Pfoh deutlich mit 2:6 und 0:6. Auch Christian Lehmann musste nach starkem Beginn mit 4:6 und 0:6 die Segel streichen. Ähnlich erging es Rainer Vogel, der mit 5:7 und 0:6 sieglos blieb. Den zweiten Punkt für die Grün-Weissen holte das Doppel Pfoh/Lehmann mit einem klaren 6:1 und 6:3. Im zweiten Doppel unterlagen Vogel/Beutler hingegen 1:6 und 2:6.

Alles in allem können die Erkneraner mit dem 4. Tabellenrang im Feld der sieben Teams durchaus zufrieden sein, zumal in zwei Spielen die Niederlage äußerst knapp ausgefallen war.

24. JuNi 2015

Dritte Sieg der Tennis-Herren

Das letzte Auswärtsspiel der Tennis-Herren 65 des TC Grün-Weiss Erkner beim TC Grün-Weiß Baumschulenweg brachte den dritten Sieg in dieser Saison.

Peter Pfoh setzte sich im ersten Einzel mit 6:3 und 6:3 durch und auch Christian Lehmann war mit 6:4 und 6:2 erfolgreich.

Rainer Vogel erwies sich erneut als großer Kämpfer. Nachdem er den ersten Satz mit 5:7 abgeben musste, zwang er seinen Gegner im zweiten Durchgang in den Tie-Break, den er für sich entscheiden konnte. Und nach zwei Stunden und 20 Minuten entschied er im Match-Tiebreak das Spiel mit 6:7 schließlich für sich.

Alfred Fenske gewann den ersten Satz mit 6:3 und profitierte dann mit 6:0 wegen der Aufgabe seines Berliner Gegners.

Das erste der beiden Doppel mit Pfoh/Lehmann ging mit 6:2 und 6:0 an Erkner. Lediglich Fenske/Beutler mussten nach 2:6 und 3:6 den Sieg und damit den einzigen Punkt ihren Gegnern aus Baumschulenweg überlassen.

Am 8. Juli haben die Tennis-Herren aus Erkner im letzten Spiel dieser Saison den Tabellenführer STC Hakenfelde 75 zu Gast.

17. JuNi 2015

Aufstieg knapp verpasst

Das vierte Verbandsspiel am 17. Juni verloren die TC Grün-Weiss Herren 65 ganz knapp gegen den TSV Rudow. Bei 3:3 konnten die Tennis-Herren aus Rudow zwei Sätze am Ende mehr verbuchen. Damit steht für die Erkneraner Tennis-Herren fest: die Aufstiegschancen sind verspielt, aber ein Abstieg konnte mit den bisherigen Siegen verhindert werden.

Zu den Einzelergebnissen des vierten Verbandsspiels: Peter Pfoh erkämpfte sich in drei Sätzen mit 6:2, 5:7 und 7:6 einen Sieg. Ebenso siegte Alfred Fenske souverän mit 7:5 und 6:2. Christian Lehmann und Rainer Vogel konnten ihre Einzel nicht für sich gewinnen, zeigten sich aber kämpferisch.

Im Doppel siegten Peter Pfoh und Christian Lehmann in drei Sätzen. Nachdem sie den ersten Satz den Gegner schenkten, gewannen sie mit 5:7, 6:3 und 7:6. Rainer Vogel und Ulf Dietrich verloren ihr Doppel mit 1:6 und 0:6.

10. Juni 2015

6:0 Sieg für TC Erkner

Die Tennis-Herren 65 des TC Grün-Weiss Erkner waren bei ihrem Auswärtsspiel am 10. Juni beim Steglitzer Tennisklub mit 6:0 erfolgreich. Dabei profitierten sie zunächst von klaren Siegen von Peter Pfoh, der sich mit 6:1 und 6:0 durchsetzte und dem Erfolg von Christian Lehmann, der mit 6:2 und 6:0 seinem Gegner ebenfalls keine Chance ließ. Spannender machte es Rainer Vogel, der nach 3:6, 7:5 schließlich im Match-Tiebreak mit 7:6 seine Begegnung für sich entschied. Auch Wolfgang Tezky kam erst nach 6:4, 6:7 in der Verlängerung mit 7:6 zum Sieg.

Die abschließenden beiden Doppel waren keineswegs für das Team aus Erkner eine klare Angelegenheit. Lehmann/Fenske benötigten für ihren Sieg nach 7:6, 6:7 die Verlängerung, bevor sie mit 7:6 das Spiel für sich entscheiden konnten. Den 6. Punkt verbuchten dann Pfoh/Beutler, die mit 6:4 und 7:6 den Platz verließen.

27. MAi 2015

Tennis-Herren siegen daheim beim zweiten Verbandsspiel

Die Tennis-Herren 65 haben in der Bezirksoberliga II einen souveränen 5:1-Heimsieg eingefahren. Die Spiele gegen den SV Osram waren insgesamt ausgeglichen. Als besondere Kämpfer erwiesen sich Rainer Vogel und Alfred Fenske, die in drei Sätzen doch noch das Spiel für sich eroberten. Auf der Tennisanlage des Sportzentrums Erkner war technisch gutes Tennis – insbesondere bei den erst und zweit nummerierten Peter Pfoh und Christian Lehmann – zu sehen. Noch vier Spiele stehen der Mannschaft bevor. Nachdem das erste Verbandsspiel dieser Sommersaison mit einer Niederlage für die Erkneraner begann, scheint sich die Mannschaft mittlerweile gefangen zu haben.